Im Jahre 2013 wurde der Brunnenschreck von jungen Narren aus Schabenhausen geboren. Ihnen war der Wasserträger zu brav und sie fanden folgenden geschichtlichen Hintergrund für die Unterfigur.

Der Brunnenschreck bewacht und beschützt den Brunnen in Schabenhausen vor Wasserdieben. Dazu trägt er das fasnachtstypische Untensil, die Brake in der Hand. Um die Diebe mit viel Lärm zu vertreiben, gehört zu dem Häs auch ein Rollengürtel.

Die Hose besteht aus sandsteinfarbenen Blätzle in Backsteinform, diese stellen den Brunnen dar. Das Dach des Brunnen findet sich in der Form der Blätzle an der Jacke wieder. Das Eselsfell sowie der Hut schützen den Brunnenschreck vor der Witterung.